bleibt gesund Guide

Das schön spätherbstliche Wetter hat sich bei uns ja lange gehalten! Bis Weihnachten konnte ich nur anhand meines Kalenders und am Christkindlmarkt erkennen, dass es tatsächlich schon Dezember war. Aber mit Anfang Jänner hat uns der Winter wohl endgültig eingeholt und die modische Herbstjacke muss der kuschlig-warmen Winterjacke weichen. So gut eingepackt kann es dann auch schon wieder losgehn. Aber vorsicht, nicht nur die warme Winterjacke schützt uns vor den lästigen Schnupfen- und Grippekeimen. Ich habe für euch hilfreiche Dinge zusammengefasst damit ihr auch im neuen Jahr rundum fit bleibt!

  • Trockene Luft: Der Nummer eins der Schnupfenauslöser. Das Gerücht, dass Schnupfen allein von kalter Luft verursacht wird hält sich wacker. In Wahrheit ist die kalte Luft jedoch meist nur unangenehm jedoch noch lange nicht der Auslöser. Kritisch ist jedoch die trockene Luft in geheizten Räumen zu betrachten. Wird nicht genug gelüftet so trocknet die Luft aus, trockene Luft wiederrum reizt die Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum. Gereizte Schleimhäute sind sehr anfällig für Bakterien und so nimmt das Unheil seinen Lauf. Ich empfehle neben regelmäßigen Lüften auch auf die Luftfeuchtigkeit zu achten. Feute Luft reizt die Schleimhäute nicht und wenn daneben ordentlich gelüftet wird, ensteht auch keine Schimmelpilzgefahr.
  • Bewegung: Ein fitter Körper bietet weniger Angriffsfläche für Viren und Bakterien. Obwohl die Winterzeit oft dazu einlädt den Abend gemütlich zuhause vor dem Fernseher zu verbringen ist es doch sinnvoll den ein oder anderen Film gegen eine Runde Joggen oder einen ausgedehnten Spaziergang einzutauschen. Den ganzen Winter in geschlossenen Räumen zu verbringen wäre verlorenen Zeit. Ein Sprichwort besagt: „Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung“. Als packt die alten Winterstiefel aus und raus mit euch! Es ist schön und wird euch ungemein gut tun! Ein Nachmittag an der Luft tut Körper und Geist gut, sondern bringt euch wieder mal richtig in Schwung!
  • Wasser: Wasser ist der Schlüssel zum Leben, wir selbst bestehen aus über 60% aus Wasser, nur allzu logisch, das Wasser für unseren Körper unerlässlich ist. Teils werden die empfohlenen 2-3 Liter Wasser nicht eingehalten und stattdessen, Getränke die dem Körper Wasser entziehen bevorzugt, wie zum Beispiel Kaffee oder Softdrinks. Ersetzt doch den Kaffee durch eine schöne Tasse ungezuckerten Tee und die Softdrinks durch echte verdünnte Fruchsäfte, diese sind zwar von den Kalorien her kaum zu unterscheiden, doch Fruchtsäft bringen wenigstens Vitamine mit.
  • Apropos Vitamine: um fit zu bleiben in der kalten Jahreszeit empfehle ich euch sehr auf eure Vitaminzufuhr zu achten. Dafür braucht ihr keine teuren Pulverchen oder Tabletten. Durch eine ausgewogene saisonale Ernährung habt ihr euren Vitamin C Bedarf optimal gedeckt. In Kohlgemüse befindet sich Vitamin C, Vitamin K und Vitamin E en masse und zusätzlich findet ihr darin auch viele Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium und Eisen. Durch eine schonende Garmethode wie Dünsten bleiben die meisten Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Um die Vitamine voll auszunutzen empfiehlt sich Gemüsesorten wie Wurzelgmüse – also Karotten, Sellerie, ect. oder Spinat roh zu verzehren. So bleibt unter anderen auch der Ballaststoffanteil höher und ihr bleibt länger satt.

So, das wären mal der ganz grobe gesund-bleib Guide, ich konnte mit diesen Tipps schon dem einen oder anderen Schnupfen ausweichen.