Neujahrsvorsätze und heißer Stein

Puh, wir können wieder durchatmen. Weihnachten und Silvester sind mit Pauken und Trompeten an uns vorbei gegangen. Ich hoffe ihr hattet alle eine schöne Zeit und konntet wertvolle Stunden mit Freunden und Familie verbringen. Auch trotz dem ganzen Weihnachts und Silvester TamTam. Besinnliche Stunden sind ja bekanntlich gerade in der Weihnachtszeit und rund um Silvester sehr rar geworden. Viele Kekse und andere Leckereien haben ihren Weg in meinen Bauch gefunden. Das kalte Wetter hat einen ja praktisch dazu gezwungen sich einen gemütlichen Abend mit Pizza auf der Couch zu machen. So und jetzt ZACK! Neujahr! Es muss sich was ändern! Puh, naja ich mag meine Couch und meine Pizza ganz gern – zugegeben. Von Neujahrsvorsätzen habe ich ehrlich gesagt noch nie sehr viel gehalten. Ich denke nicht, dass ein Datum einen dazu bewegen sollte sein Leben auf den Kopf zu stellen. Sicher kann es ganz hilfreich sein zu sagen: „So und ab jetzt wird alles anders.“ Aber um ehrlich zu sein ist das doch eher selten der Fall. Eine Veränderung im Leben sollte sich auch mehr als nur auf ein Datum stützen. Ob jetzt das Jahr 1999, 2016 oder 2075, im Endeffekt sind es nur Zahlen. Um was es wirklich geht ist das Wohlbefinden und die Zufriedenheit eines selbst. Fühlt man sich unwohl in seiner Haut oder ist man mit sich selber unzufrieden, egal ob es sich um die Beziehung, Gesundheit oder die berufliche Laufbahn handelt, so sollte dies der Grund sein etwas im Leben zu ändern. Also lasst die Anmeldung fürs Fitnessstudio mal stecken, denn wenn ihr es wirklich wollt ist es Mitte Jänner auch noch bald genug, es gibt doch bestimmt sinnvollere Dinge als eine nichtgenutzte Fitnessstudiokarte, um sein Geld los zu werden.

Trotz allem gibt es auch bei mir mit Anfang Jänner eine Veränderung. Die Kekse des letzten Monats und der heiße Stein sind mir dann doch etwas zuviel geworden. Im Jänner wird mal ordentlichen gedetoxt. Es wird nicht die radikale 400 kcal pro Tag Variante, weil der Jojo-Effekt kann mir gestohlen bleiben. Viel mehr werde ich euch leichte Rezept mit dem gewohnten saisonalen Gemüse vorstellen. Uh, das wird eine wunderbar leckere Reise durch den Monat Jänner und ich freue mich schon sehr darauf sie mit euch zu beginnen!

Werbeanzeigen