österreichisches Italoschnitzel

Meine Version des italienischen Schnitzels ist einerseits von dem Gericht „Piccata Milanese“ beeinflusst, bei dem ein Schweinsschnitzel in Tropfteig herausgebacken wird und mit Spaghetti und Tomatensauce serviert wird und andererseits vom „Schweizerschnitzel“, bei dem das Schnitzel mit Schinken, Schlagobers und Rahm überbacken wird. Beide Rezepte koche ich sehr gerne. Besonders das Schweizerschnitzel, weil es sehr wenig Aufwand ist, vorzüglich schmeckt und sich toll vorbereiten lässt. Die „Piccata Milanese“ ist zwar die erste Wahl von P. aber ich muss zugeben, dass mir dieses Gericht oft schlicht und einfach zu viel Arbeit ist. Also habe ich diese zwei Rezepte vereint, von der Piccata Milanese habe ich mir die Pasta geholt und von den Schweizerschnitzel die Zubereitung. Ein Italiener würde wahrscheinlich aus dem Kopfschütteln nicht mehr herauskommen.


Dieses Rezept ist ein high-speed Rezept. Obwohl es Schnitzel mit Beilage sind braucht es nicht länger als 30min, das ist doch mal was. Also eine ganz spartanische Version, ich brate die Schnitzel auch vorher nicht in der Pfanne sondern sie kommen sofort in die Bratenform und in den Ofen. Ganz nach italienischer Tradition habe ich frische Tomaten verwendet und frischen Basilikum. Wenn sich jemand von euch Low-carb oder glutenfrei ernährt, empfehle ich die Nudeln einfach wegzulassen und eine andere Beilage zu wählen.

Für 3-4 Personen benötigt ihr:

  • 400g frisches Bio-Karree vom Schwein
  • 500g frische Tomaten
  • Mozzarella
  • Jeweils 1 EL Basilikum, Oregano und Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf
  • Frischen Basilikum zur Deko
  • Für die Spaghetti Beilage:
  • 250g Spaghetti – ich Streber hab Vollkorn genommen
  • einen Schuss gutes Bio- Olivenöl
  • den Saft einer Zitrone
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

So dann fangen wir an. Begonnen wird damit das Rohr auf 180° Ober und Unterhitze vorzuheizen. Die Tomaten vorbereiten indem sie gewaschen und geschnitten werden. Ihr könnt dann auch den Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Bratenform wird ausgefettet und die Schnitzel hineingelegt. Die Schnitzel würzen und mit den geschnittenen Tomaten belegen. Nun darf kräftig  mit Basilikum, Oregano und Petersilie gewürzt werden. Zu guter Letzt noch den Mozzarella darüberlegen und mit Salz und Pfeffer abrunden. Ab ins Rohr damit.


Nun das Nudelwasser aufstellen und die Nudeln kochen. Nach den abseihen die Nudeln mit Öl, Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Nudeln servierfertig sind dürften auch die Schnitzel nicht mehr lange dauern. Alles mit frischem Basilikum am Teller anrichten und genießen. Mahlzeit!

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s