riesen Kraut Wedges

Wie schon in einen anderen Beitrag erwähnt mag ich die kommende Krautzeit. Viele sehen in Kraut nur eine fettige Beilage zu schwerer Hausmannskost. Das nun vorgestellte Rezept ist eine Mischung aus einigen Rezepten aus amerikanischen Blogs. Naja, die sehen den Krautkopf nicht so einseitig wie wir „krauts“. Ich würde das Gericht als Beilage empfehlen, wer aber ein echter Gemüseliebhaber ist kann es auch gerne als Hauptspeise genießen. Das Rezept ist ganz einfach nachzukochen, außerdem ist es low-carb, und lässt sich ganz einfach auch vegan zubereiten.

Für zwei Personen benötigt ihr:

  • jeweils einen halben Kopf Rot- und WeißkrautKraut gschnitten
  • eine handvoll Koriander
  • 3 Koblauchzehen
  • jeweils ein TL Currypulver, Tahin, Paprikapulver, Öl und Honig (diesen könnt ihr einfach mit Rohrohrzucker ersetzten)

Marinade Krautwedges

Zuerst wird das Rohr auf 180° Ober- und Unterhitze vorgeheizt und die Marinade zubereitet. Den Knoblauch schälen und den Koriander waschen und von den Stielen herunterzupfen. Nun diese beiden Dinge gemeinsam mit den anderen Gewürzen in einen Mörser geben, mein Mörser ist ein bisschen klein geraten wie ihr sehen könnt aber er hat seinen Zweck erfüllt. So, die Marinade beiseite stellen und nun gehts zu den Krautköpfen.

Die Krautköpfe von den äußersten Blättern befreien, halbieren und jeweils eine Hälfte in vier weitere Stücke schneiden – und tada, wir haben unsere Wedges. Diese nun auf ein Backpapier geben und mit der Marinade bestreichen.

fertige Krautwedges

Das ganze sollte jetzt 30 min im Rohr schmoren, sind sie nach dieser Zeit für euren Gschmack zu fest, könnt ihr sie ruhig noch ein bisschen im Rohr lassen.

Wir haben eine Mango- Guacamole dazugegessen. Das Rezept dazu findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s