Eis am Stiel: Green Smoothie

Schokolade zum Frühstück? An alle süßen Frühstückstiger da draußen, Schokolade kann ich euch leider nicht anbieten, ich habe aber was besseres für euch. Eis zum Frühstück! Ohne schlechtes Gewissen ein Eis schnappen und mal genüsslich am Frühstückstisch verzehren. Die Kinder werden sich Fragen was mit den Mamas los ist und die Burschen werden sich fragen warum die figurbewusste Freundin ein Eis noch vor dem Frühstück verputzt. Ein Eis vor dem Frühstück? Die Welt steht Kopf! Haha, nein keinesfalls, bei diesem Eis handelt es sich um ein Green Smootie Eis, welches mit etwas Joghurt und creme fraiche verfeinert wurde. Absolut lecker, absolut gesund und absolut frühstückstauglich.

P1020173

Inspiriert wure ich hauptsächlich vom heißen Wetter. Mein morgendlicher grüner Smoothie wurde trotz Eiswürfeln viel zu schnell warm. Beim Smoothie bin ich eher der Genießer, bei dem es schonmal den ganzen Vormittag dauern kann bis ein großes Glas geleert ist. Also sitze ich am Vormittag draußen mit meinen lauwaremen Smootie, die Sonne brennt herunter und ich denke mir nur: „Boah, ein Eis wär jetzt geil!“. Dann machte es kurz Zing und die Idee des Green Smootie Eis war geboren. Ja ok, vielleicht ist das Ganze auch ohne Zing passiert aber der Anfang war auf jeden Fall ein lauwarmer Smoothie und ein heißer Sommervormittag.

Ich gönne mir dieses Eis auch wenn sich mein innerlicher Schokotiger aufbäumt und nach mindestens zwei Tafeln Schokolade verlangt. Passend also als Nachspeise, Frühstück oder als Snack zwischendurch. Es ist von der süße angenehm und nicht übertrieben. Für heiße Tage an denen die Hitze richtig drückt genau das Richtige.

P1020148

Für acht Stück benötigt ihr:

  • Grundmasse wie in diesem Rezept hier..
  • 2 geschälte Kiwis
  • 1/2 Avocado
  • eine Handvoll Spinat
  • 1 TL Weizengraspulver und Agaven Sirup

Die Kiwis, die Avocado, den Spinat, das Weizengraspulber und den Agavensirup in den Mixer geben und ordentlich durchmixen. Danach die Grundmasse und die Green Smoothie Masse abwechsend einfüllen. Mindestens acht Stunden in die Gefriertruhe geben und genießen.

P1020148

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s