einfache Spätzle

Spetzi, Spetzl und Spätzle sind wohl drei urösterreichische Dinge durch die unsere Kultur ungemein viel gewonnen hat. Obwohl das Spetzi Getränk mit Fanta und Cola noch das unösterreichiste der drei Dinge ist, schmeckt wohl jedes Wiener Schnitzel doppelt sogut damit. Und das Leben wär wohl nur halb so schön ohne den ein oder anderen Spetzl. Mit dem Spetzl mal auf ein Bier gehn rundet doch jede anstrengende Arbeitswoche ab. Nun zum dritten des tollen Trios, die vielgeliebten Spätzle.

p1030400

Spätzle, Spatzen oder auch einfach Knöpfle, sind eine vielseitige Beilage. Sie können toll vorbereitet werden und bei Bedarf nach Gusto angerichtet werden. Zu meinen persönlichen Favoriten zählen:

  • Käsespätzle mit Röstzwiebeln
  • Spätzle mit angebrateten Zwieben, Schinken und Sauerrahm
  • Spätzle mit Ziegenkäse und roten Rüben
  • Eierspeise mit Spätzle
  • Beilage zu Gulasch

p1030455

Wenn ich also mal eine stressige Woche vor mir habe, wird ein Berg mit Spätzle gemacht, eingekühlt und bei Bedarf verwendet. Das Rezept, das ich heute vorbereitet habe, ist ein Käsespätzle Rezept. Wenn ihr also keine Lust auf Käse habt könnt ihr einfach nur die Spätzle machen.

Zutaten für 3-4 Portionen:

Für den Spätzleteig

  • 350g Vollkornmehl
  • 150g glattes Weizenmehl
  • 500ml Wasser
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

für das Käse Highlight

  • 300g Käse
  • etwas Mehl
  • eine Zwiebel
  • Öl

Das Mehl mit dem Wasser vermischen. Das geht am Besten mit einem Kochlöffel. Wenn eine glatte Masse entstanden ist könnt ihr die Eier reinschlagen und kräftig unterrühren. Etwas Salz zugeben.

Wasser in einen großen Topf zum kochen bringen und salzen. Den Spätzleteig auf einen Spätzleschlitten geben und durchdrücken. Die Spätzle ca. 4-6min kochen lassen. Mit einen Sieb die fertig gekochten Spätzle rausschöpfen und im kalten Wasser abschrecken.

Das Rohr auf 170°C Ober- Unterhitze vorheizen, die Spätzle in eine feuerfeste Form geben und den Käse untermischen. Bei Bedarf noch etwas salzen und pfeffern und 20min backen.

Die Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. In Mehl schwenken und in heißen Öl braun braten.

Die fertigen Röstzwiebeln über die Käsespätzle geben und genießen.

Mahlzeit meine Lieben!

©nakokoblog

p1030409

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s