Sellerie Nuggets

Meine Lieben, lasst euch bitte nicht von dem Namen abschrecken! Diese Nuggets sind wirklich sehr lecker und für alle Gemüsemuffel ist auch reichlich Ei und Käse drin. Ich hatte Mitleid mit meinen Knollensellerie und wollte aber nicht Suppe für eine ganze Fussballmannschaft kochen, bis jetzt kannte ich Sellerie nämlich nur in einer Gemüsesuppe. So fing ich an nach geeingenten Rezepten für Knollensellerie zu suchen, leider sehr erfolglos. Anscheinden gibt sich jeder mit Sellerie in der Suppe zufrieden. Sellerieschnitzel fand ich noch, aber das war mit fast ein bisschen – zu langweilig. Also beschloss ich etwas auf eigene Faust zu probieren.

Vor ein paar Wochen probierte ich Laibchen ohne Fleisch und dazu nahm ich gekochte Käferbohnen. Sellerie enthält sehr viel Wasser, das kann schnell zum Nachteil werden wenn man ihn vorher nicht dünstet. Dünstet man ihn aber vorher, dann wird dir Verarbeitung schwieriger. Darum entschied ich mich für die rohe Verarbeitung. Um den ganzen etwas Halt zu geben mischte ich Eier dazu und für den Geschmack noch ein, zwei Zwiebel. Das Rezept eignet sich besonders gut für diese winterliche Jahreszeit, weil der Knollensellerie bei uns gerade Saison hat. Es ist unter anderem auch wirklich einfach nachzukochen und low-carb!

Für zwei Portionen benötigt ihr:IMG_6859

  • einen halben Kopf Knollensellerie – ca. 450g
  • 250g gekochte Käferbohnen
  • 4 Eier
  • 100g Käse – ich habe dazu Edamer verwendet
  • eine große oder zwei kleine Zwiebel
  • Öl zum anbraten
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

Für die Sauce

  • einen halben Becher Sauerrahm
  • 4 EL Naturjoghurt
  • frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

Begonnen habe ich damit den Selleriekopf zu raspeln, danach habe ich die Käferbohnen mit einer Gabel zerdrückt, dass kann natürlich auch mit einen Mixer gemacht werden. Die Zwiebel wurde würfelig geschnitten und der Käse gleich wie der Sellerie geraspelt. Nun alle Zutaten, mit den Eiern, in eine Schüssel geben und alles gründlich vermischen.

IMG_6863

Ich habe nun das Backrohr auf 150°C vorgeheitzt und eine Pfanne mit Öl auf den Herd erhitzt. Sobald das Öl schön heiß war habe ich mit einen kleinen Löffel jeweils ein Nugget in die Pfanne gegeben. Das ist ganz leicht – einfach einen kleinen Löffel voll nehmen und ins heiße Fett geben, so enstehen die kleinen Nuggets. Sind die Nuggets frisch in der Pfanne, sollte die erste seite etwas länger angebraten werden als die zweite, sonst zerfallen die Nuggets schnell.

IMG_6866

Als die Nuggets auf beiden Seiten goldbraun gebacken waren, habe ich sie ins Rohr zum nachbräunen gegeben. Parallel zum herausbacken der Leckerei habe ich begonnen die Petersilie für die Sauce zu waschen und sie fein geschnitten. Sauerrahm und Naturjoghurt habe ich dann mit der Petersilie gemischt. Die Sauce wurde danach mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

So wenn alle Nuggets fertig herausgebacken wurden, kann man sie je nach Bedarf noch etwas im Rohr nachbräunen lassen, oder gleich mit der Sauce genießen. Mahlzeit!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s